Zum 80. Geburstag von Dr. Eberhard Reichert

 In Aktivitäten der IGG, Aus dem Rathaus, Die Liste der IGG, News, Standpunkte

IGG Ehrenmitglied und Altbürgermeister Dr. Eberhard Reichert feiert 80. Geburtstag!

 

Kein anderer stellte über so lange Zeit das „Gesicht Gräfelfings“ dar wie Eberhard Reichert. Er war 1972 von der frisch gegründeten IGG als erster Bürgermeisterkandidat in den Wahlkampf geschickt worden und gewann in einer spannenden Stichwahl gegen den damaligen Amtsinhaber Leopold Bachhuber. Seitdem prägte er 30 Jahre lang die Geschichte Gräfelfings als Erster Bürgermeister, bis er im freiwillig den Platz der nächsten Generation überließ.

Von Anfang an war er also Teil der IGG, einer ihrer Gründerväter, der damals von Dieter Sommer als Kandidat geworben wurde. In der damaligen Wahlbroschüre der IGG heißt es: „Sehr wichtig erscheint uns, der Interessengemeinschaft Gartenstadt Gräfelfing, daß unser Bürgermeister-Kandidat über Fragen der Verwaltungsreform und –vereinfachung promovierte. Ein Fachmann und Jurist, das dürfte Gräfelfing/ Lochham gut tun!“ Und er tat der Gemeinde gut!

Er lebte seit 1958 in Lochham und gründete hier auch seine Familie mit Ehefrau Christa und den vier Söhnen. Er hatte in München, Genf und Würzburg Jura studiert und war gerade in die Berufstätigkeit gestartet als Geschäftsführer der Südosteuropagesellschaft, als er zum Bürgermeisterkandidaten der IGG wurde. 30 Jahre war er dann Erster Bürgermeister Gräfelfings und erreichte in dieser Zeit viel:

Die umstrittenen Hochhäuser „Hänsel und Gretel“ wurde nicht verwirklicht, die Gemeinde kaufte die Ufergrundstücke und entwickelte an der Würm ein Erholungsgelände, die Bebauungspläne zum Erhalt der Gartenstadtstruktur wurden flächendeckend ausgelegt, der Schulcampus entwickelt, eine Jugendmusikschule gegründet, die Feuerwehr ausgebaut und vieles mehr. Gräfelfing wurde auf Eberhard Reicherts Engagement hin auch Mitglied des Städtetags, was für eine so „kleine“ Gemeinde unüblich war, aber so wurde Gräfelfing auch politisch überregional wahrgenommen.

Seine verbindende Art und seine Überzeugung, Bürgermeister für alle sein zu wollen, hat ihm immer wieder die Wiederwahl gebracht und hätte er 2002 nicht freiwillig sein Amt für den Ruhestand getauscht – er wäre wohl immer noch im Amt.

Aber auch nach seiner Zeit als Erster Bürgermeister blieb er engagiert als Kreisrat, Aufsichtsrat der Gemeindewerke, als Stiftungsratsmitglied der Gemeindestiftung und als Stiftungsvorstand der Seidlhof-Stiftung, die sich in Gräfelfing für eine nachhaltige Landwirtschaft und die Vermittlung deren Grundsätze an die Kinder zum Ziel hat.

Seine enge Verbundenheit auch zu den Bürgermeistern und Bürgermeisterinnen der Nachbarkommunen war lange nachzuspüren.

Dass 2014 wieder die IGG die Bürgermeisterin stellte, machte ihn sichtlich stolz.

Die IGG gratuliert ihrem Ehrenmitglied Dr. Eberhard Reichert von Herzen zum 80. Geburtstag und wünscht ihm noch viele erfüllte Jahre!

Neueste Beiträge

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen