Hackschnitzelwerk – Chance oder Gefahr für Gräfelfing?

In Energie & Mobilfunk

Am 26.09.2009 fand endlich die Besichtigung des Heizkraftwerkes in Sauerlach durch die Gemeinderäte statt. Viele neue Informationen führen nun dazu, die Gedanken um ein Kraftwerk für Gräfelfing wieder aufleben zu lassen.

 

Wie bisher durch die IGG berichtet, wurde mit großer Eile ein Vertrag der Gemeinde Gräfelfing mit der Firma Glück vorbereitet. Die weitreichenden Auswirkungen konnten zu diesem Zeitpunkt nicht übersehen werden, sodass die IGG weitere Informationen anforderte. Die 4 letzten Beiträge sind hier aufgelistet:

07.07.2008  ‚Einberufung einer außerordentlichen Sitzung des Gemeinderats zum Thema Fernwärme‘
09.07.2008  ‚Die IGG lädt ein zum Thema Fernwärme – Erfahrungen aus Aying und Ismaning‘
30.09.2008  ‚Stellungnahme der IGG zum Konzessionsvertrag‘
08.03.2009  ‚Hackschnitzelkraftwerk in Sauerlach – Antrag für eine Informationsveranstaltung des GR‘

Neben den geforderten Untersuchungen für eine fundierte Bedarfsermittlung, gibt es auch unbeantwortete Fragen über den Betrieb dieses Hackschnitzelkraftwerks.

Mit dem Besuch der Gemeinderäte im Hackschnitzelkraftwerk Sauerlach konnten viele Detailfragen dort erläutert werden. In einer Zusammenfassung der IGG sind wesentliche Aspekte enthalten, die mit dem Betrieb einer derartigen Anlage einher gehen.

Weitere Themen für Sie: