Landschaftbrücke über die St 2063 neu zur Verbesserung der Grünverbindung

Die geplante St 2063neu durchtrennt die Anbindung des Bannwalds an Gräfelfing. Die IGG hatte bereits einen Antrag gestellt, in dem sie forderte die Gestaltung der Strasse an die zu erwartenden Verkehrszahlen anzupassen. Die entsprechend dann 4 spurig auszuführende Trasse müsste im Einschnitt erfolgen und dann mit einer Landschaftsbrücke versehen werden

 

 

In einem Antrag  ‚Das Planfeststellungsverfahren zur St2063(neu) geht dem Ende entgegen‘ hatte die IGG am 23.3.2007 gefordert die St 2063neu so zu planen, dass die Lärmschutzmassnahmen auch ausreichen, wenn die vorausgesagten Verkehrslasten eintreffen. In Konsequenz dazu ist die Trasse breiter als 2 Suren und in Tieflage anzulegen.

Nun stellt die IGG einen weiteren Antrag die Abtrennung des Gräfelfinger Bannwaldes dadurch zu unterbinden, dass eine Landschaftsbrücke von bis zu 100 Metern mit einzuplanen ist. Hierdurch würde in dem beschriebenen Bereich zwischen Würmaue und dem Mischwald des Lochhamer Schlages ein begehbarer Tunnelabschnitt die Folge sein.

Der Antrag ist nachzulesen unter Landschaftsbrücke.pdf (148.17 kB)

 

Newsbild

Weitere Themen für Sie: