Erneute Abholzaktion der Autobahndirektion Südbayern empört die Bürger

Bereits am 13. 8. 2003 hatte die IGG einen Antrag an den Gemeinderat gestellt, in dem sie die im Februar 2003 durchgeführte Abholzaktion ablehnte und die Autobahndirektion Südbayern zu einer Wiederaufforstung aufforderte. Wegen des damaligen zögernden Reagierens der Gemeindeverwaltung, das sich in einem formalen Hinweis auf die Autonomie der Behörde erschöpfte, hat nun die IGG die Empörung der Bürgerschaft aufgegriffen (siehe auch IGG Bürgerrunde v. 14.2.2004) und weiter reichende Forderungen gestellt.

 

In der IGG-Bürgerrunde am 14.2.2004 wurde den Anwesenden klar, dass der zunehmende Lärm, verursacht durch eine erneute erweiterte Abholzungsaktion der Autobahndirektion Südbayern, in allen anliegenden Bereichen Lochhams zu beklagen ist. Die IGG hatte daraufhin den Vertreter und Projektleiter der Autobahndirektion zu einem Ortstermin gebeten. Am 19.2.2004 fand daher eine Begehung innerhalb Lochhams statt die folgende Ergebnisse zeitigte:

  • Die Fichten stellen für den Verkehr auf der A96 eine Gefahr dar, sofern sie noch weitere 5 m wachsen.
  • Eine kontinuierliche Pflege des Bewuchses an den Autobahnböschungen ist bereits seit 30 Jahren aus finanziellen Gründen nicht möglich
  • In einem 5-Jahresplan hat die Behörde letztes Jahr beschlossen, alle Bäume auf Stock zu setzen, d.h. sie zu fällen.
  • An die Verbindlichkeiten aus der Baugenehmigung der damaligen B12neu, den Fichtenbewuchs auf den Böschungen zum Zweck der Lärmdämmung zu belassen und zu pflegen fühlt sich die Behörde nicht mehr gebunden
  • Eine Wiederanpflanzung von Fichten oder anderen Nadelbäumen ist aus Sicht der Behörde zwar möglich wird aber von ihr nicht verfolgt. 
  • Der Vertreter der Autobahnbehörde betonte, die Gemeinde Gräfelfing habe kein Mitspracherecht, wenn es um Entscheidungen wie eine Abholzung geht.

Um den Verlust von bestehendem Lärmschutz zu begegnen und ehemaligem Lärmschutz soweit möglich wieder herzustellen (Neuanpflanzung) stellte die IGG einen Antrag, der unter BaumpflanzungA96.pdf (20.02 kB) nachzulesen ist.
In einer überparteilichen Lochhamer Bürgerinitiative gegen Kahlschlag an der A96 wurden insgesamt 1700 Gräfelfinger Unterschriften gesammelt und am 22.März 2004 Bürgermeister Göbel übergeben. Bei anschließenden Gesprächen mit der Autobahndirektion wurde Hr. Göbel versichert, dass nach einer gemeinsamen Ortsbegehung Ende April noch im Mai mit einer Neuanpflanzung begonnen werden soll.

Weitere Themen für Sie: